Junge Ohren Preis 2019
Diese Webseite verwendet Cookies, um ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.
OK

KLANGRADAR

Klänge erforschen, selbst entwickeln und experimentelle zeitgenössische Musik komponieren – dazu regte KLANGRADAR BERLIN von 2014 bis 2018 Kinder an Berliner Grundschulen an. Ab 2019 erstreckt sich das Programm KLANGRADAR auf verschiedene Städte bundesweit: Berlin, Leipzig, München, Oberursel, Schwerin.

Bei KLANGRADAR begibt sich eine Schulklasse zusammen mit professionellen Komponistinnen und Komponisten auf die Suche nach neuen Klängen und erforschen dabei ihre musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten.

Im wöchentlich stattfindenden (Musik-)Unterricht entsteht eine Gemeinschaftskomposition der ganzen Klasse. Auf diese Weise werden Komponieren und experimentelles Klanggestalten über einen Zeitraum von bis zu fünf Monaten zum Unterrichtsfach. Dabei reichen die Effekte des Programms weit über die Musik hinaus: Komponieren braucht offene Ohren, Experimentierfreude, aber ebenso Entscheidungen. All dies sind Prozesse, die auch im sozialen Miteinander unverzichtbar sind.

So verändert KLANGRADAR nicht nur die Haltung zur Musik, sondern eröffnet auch Spielräume für das Miteinander und trägt zur Gestaltung einer friedlichen und vielfältigen Schule bei.

KLANGRADAR ist ein Projekt in Trägerschaft des Netzwerk Junge Ohren unter der Künstlerischen Leitung von Burkhard Friedrich.

Nach fünf Jahren in Berlin wird KLANGRADAR ab 2019 in Kooperation mit der PwC-Stiftung im Rahmen des Stiftungsprofil Klangforschung bundesweit skaliert. KLANGRADAR München an Mittelschulen wird vom Rotary Club München-Schwabing ermöglicht.

www.klangradarberlin.de

Seite

Konferenzen & Tagungen
Mehr

Downloads

Meldungen